Montag, 20. März 2017

Hängeregal aus Holzpalette

Ein Paletten-Regal für den Eingangsbereich wollte ich schon seit geraumer Zeit bauen. Kürzlich bin ich dann auch endlich mal dazu gekommen...


Dieses Teil stand seit der Lieferung von Holzpellets im letzten Spätsommer im Keller herum. Die ganze Palette war mir natürlich zu groß - so ein riesiges Regal kann ich in meinem winzigen Vorräumchen nicht gebrauchen. 


Also habe ich das Teil erst mal verkleinert und aus den Resten drei Bretter als Böden zugeschnitten.


Das ganze abgeschliffen und mehrmals mit weißer Farbe lackiert. Dann die Böden angeschraubt und - ups, mit dem schmutzigen Jackenärmel, an dem noch Asche vom Heizungreinigen hing, "versaut". Bei näherem Hinsehen fand ich das dann aber doch so schön, dass ich gleich noch ein paar weiteren Stellen einen Used Look verpasst habe. Auf den Fotos sieht man es leider nicht ganz so gut. Zum Schluss alles mit Klarlack versehen und nach dem Trocknen endlich an die Wand... :-)



Den Hocker habe ich kurze Zeit später gekauft und ihm auch gleich weiße Beine verpasst, damit alles zueinander passt. So schaut´s jetzt aus:


Dienstag, 7. März 2017

Wasserschiebefolie: Teebox und Aufbewahrungsdosen

Hier wie versprochen ein paar weitere Gegenstände, die ich mit Wasserschiebefolie verschönert habe. 

Die kleinere Konservendosen und eine kleine Obstkiste habe ich zuerst weiß angestrichen: 



Die Folie war bereits bedruck, mit Klarlack versiegelt und die einzelnen Motive ausgeschnitten:



Nach dem Aufbringen der Folie sah das dann so aus:



Das Holzkistchen dient jetzt als Teebox, um die vielen Tüten mit losem Tee übersichtlicher aufzubewahren:



Von zwei Konservendosen habe ich auch die Deckel weiß gestrichen und daran jeweils einen Möbelknauf als Griff angebracht. Da ist nicht nur der Inhalt süß... :-)



Nicht vergessen: Wenn alles trocken ist, muss mit Klarlack versiegelt werden. 
Wie man mit Wasserschiebefolie arbeitet, habe ich hier ausführlich beschrieben.

Samstag, 25. Februar 2017

Dosen mit Schiebefolie verschönern

Mein Urlaub ist schon seit einer Woche rum und ich habe euch noch immer nicht gezeigt, was ich alles gebastelt habe.

Was ich schon lange auspobieren wollte, war das Arbeiten mit Decalfolie, auch Wasserschiebefolie genannt. Decalfolie ist für Laser- und Tintenstrahldrucker erhältlich (Bastelbedarf und Modellbau).

Unter anderem habe ich damit einige Dosen aufgehübscht, die ich als Gartendeko benutzen möchte. Um den Dosen ein abgenutztes Aussehen zu verleihen, habe ich sie mehrfach gestrichen, um abschließend an einigen Stellen die obere(n) Farbschicht(en) wieder abzureiben. Das geht sehr gut, wenn man auf die getrocknete Farbe, bevor die nächste Farbschicht darüber kommt, die Stellen, die man später "abgeblättert" aussehen lassen möchte, mit einer Kerze einreibt. Das Wachs kann einfach mit überstrichen und, wenn die darüber liegende Farbe trocken ist, leicht z. B. mit einem feinen Schleifpapier entfernt werden.





Die Folie hatte ich mir schon vor einiger Zeit besorgt und zum Teil auch schon bedruckt. Nach dem Bedrucken habe ich die Blätter mit Klarlack besprüht und trocknen lassen. Die Motive werden ausgeschnitten und kurz in lauwarmes Wasser gelegt. Dadurch weicht das Trägerpapier etwas auf und die bedruckte Folie lässt sich leicht herunter schieben.
Ich fand es am einfachsten, die Folien ein kleines Stück vom Trägerpapier zu schieben, auf der Dose zu platzieren und dann das Trägerpapier langsam heraus zu ziehen.





Wenn alles getrocknet ist, einfach noch ein bis zwei Schichten Klarlack drüber und fertig zum Bepflanzen :-)
In die beiden großen Dosen habe ich Zwiebeln von Osterglocken gesetzt, die jetzt im Flur austreiben und hoffentlich bald ganz toll blühen...




Neben den beiden großen Dosen habe ich natürlich auch ein paar kleinere Dosen dekoriert zum Bepflanzen und als Aufbewahrungsdöschen, diese mit Deckel und außerdem eine kleine Holzkiste. Davon werde ich natürlich auch noch Fotos zeigen.